Kurzbericht zur Mitgliederversammlung 2015

TOP 1 – Begrüßung
Vorstand Andreas Pletl konnte insgesamt 68 Mitglieder in der Aula des Agrarbildungszentrums Landshut-Schönbrunn zur Jahresmitgliederversammlung begrüßen. Er informierte über die Arbeit der Vorstandschaft im abgelaufenen Verbandsjahr.

Wichtige Themen waren dabei:

  • Der Zeitraum für die Ehrungen der Mitglieder wurde neu strukturiert. In diesem Zusammenhang wurden in diesem Jahr erstmals neue Ehrenpräsente (Sektglas, Glasblockuhr, Glasteller) eingeführt und insgesamt deren Zuordnung den jetzigen Zeitabläufen angepasst und verliehen.

  • Eine Übersicht zu den Belegungszahlen der letzten Jahre für unser Ferienhaus Scheuereck zeigt zwar eine gute Auslastung. Dennoch sind gerade unter den Wochen häufig noch freie Belegungstermine verfügbar.

Neben Erhaltungsarbeiten wird als nächste größere Investition eine neue Haustür mit einem elektronischen Schließsystem anstehen. Dies wird vor allem deshalb notwendig weil die bisherige Schlüsselausgabe über den Wildgasthof nicht mehr möglich ist. Die neuen Besitzer führen den Gasthof zumindest vorerst nicht weiter.

  • Bei zwei Betrugsverfahren wurde versucht, höhere Geldbeträge vom Verbandskonto ins Ausland zu transferieren. Dies konnte durch das umsichtige Eingreifen der Bank und der Vorstandschaft verhindert werden. Die Betrugsverfahren wurden bei der Polizei angezeigt.

  • Die nochmalige Überarbeitung der Verbandsmitteilung kam bei den Mitgliedern gut an und führte zu positiven Rückmeldungen. Was leider nach wie vor fehlt sind Beiträge aus der Mitgliedschaft.  


TOP 2 - Kurzreferat
Das Kurzreferat wurde diesmal von Herrn Dr. Michael Lüdke, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, zum immer aktuellen Thema Lebensmittel gehalten: „Mehrwert durch Regionalität in einer globalen Welt“. Weitere Informationen zu diesem Thema auch unter www.gq-bayern.de und www.oekoland-bayern.de.

TOP 3 – Geschäftsbericht
Herr Geschäftsführer Thomas Schneidawind berichtete u.a., dass

  • dieses Jahr ein neues Mitgliederverzeichnis aufgelegt wird,

  • bei den Verbandsmitteilungen auf Werbung verzichtet wird. Die wegen  Werbeinseraten höheren Versandkosten würden die Werbeeinnahmen übersteigen und so letztlich zu einem Verlust führen,

  • in diesem Jahr feiert die Fachschule für Gartenbau ihr 25-jähriges Jubiläum. Zur Eröffnung sprach Staatsminister Helmut Brunner, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten,

  • wegen des Umbaus des Landtechnikbereiches Wohneinheiten für Studierende im Ökolandbau und im Galabau verloren gehen. Die Wohnraumsituation ist damit ziemlich angespannt. Die zuständigen Fachkremien haben dem Bau eines neuen Wohnheimes zugestimmt. Es wird in Holzständerbauweise errichtet und kann deshalb relativ schnell erstellt werden,

  • die Sylvesterbuchung für das Ferienhaus neu geregelt wurde. So können sich bis zum 30.06. Mitglieder für eine Sylvesterbuchung bewerben. Aus diesen Buchungen wird dann durch Losentscheid die Buchung vergeben.


TOP 4 – Tagesfahrt
Zweiter Vorsitzender Ernst Süß stellte das Konzept für eine Tagesfahrt vor. Bei entsprechendem Interesse der Mitglieder soll im Frühsommer 2016 eine erste Tagesfahrt durchgeführt werden. Weitere Informationen dazu demnächst auf unserer Website sowie in der Verbandsmitteilung 2015.

TOP 5 – Kassenbericht
Frau Ivonne Jüttner, Schatzmeisterin des Verbandes berichtete über die Entwicklung des Kassenstandes des Verbandes sowie seiner Abteilungen. Insgesamt ist der Kassenstand noch gut zu beurteilen. Die Dachsanierung Scheuereck konnte allerdings kassenmäßig noch nicht abgeschlossen werden, da immer noch die Schlussrechnung des Handwerkers fehlt.

TOP 6 - Kassenprüfbericht
Erstmals haben die beiden neuen Rechnungsprüfer, Herr Siegfried Rückl und Herr Nikolaus Rott die Rechnungslegung des Verbandes geprüft und für in Ordnung befunden. Herr Rott hat den Kassenbericht vorgetragen und die Entlastung der Vorstandschaft beantragt. Die Mitglieder haben dieser Entlastung zugestimmt.

TOP 7 – Scheuereck
Herr Herman Prasch, Hüttenwart, gab einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung unseres Ferienhauses vom Kauf des Objektes im Jahr 1972 bis heute. Er wies auf die Notwendigkeit einer neuen Schließanlage und auch auf eine längerfristige Lösung für die Müllabfuhr hin.

TOP 8 – Ehrungen
Wie immer zum Ende der Mitgliederversammlung konnten zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Ehrenurkunden sowie Verbandsabzeichen bzw. Ehrentellern/-krügen oder den neuen Ehrenpräsenten ausgezeichnet werden.

TOP 9 – Wünsche und Anträge 
Keine Wünsche und Anträge

Zum Abschluss stellten sich die Geehrten jeweils in ihren Jahrgängen noch zu einem Gruppenfoto dem Fotografen um danach bei einem gemütlichen Beisammensein in der Cafeteria bzw./und einer Besichtigung der Frühjahrsausstellung der Fachschule Gartenbau die Mitgliederversammlung ausklingen zu lassen. Die Gruppenfotos werden demnächst auf unsere Website eingestellt und können dann dort aufgerufen werden. Ein Versand der Bilder wird mit den Mitteilungen stattfinden.