Ferienhaus Scheuereck

 

 

Am 25.11.1970 hat der Ehemaligenverband Schönbrunn-Weihenstephan das bayerische Forstdienststellen-Anwesen Scheuereck im Bayerischen Wald am Grossen Falkenstein erworben. Durch die Vergrößerung der Forstreviere im Zuge der damaligen Forstreform wurde das Anwesen frei und zum Verkauf angeboten. Das landschaftlich günstig gelegene Forsthaus musste dann für die Belange des Verbandes umgestaltet werden.

Nachdem die Eigenmittel des Verbandes durch den Kauf aufgebraucht waren, erfolgte der Aus- und Umbau in Eigenleistung. Engagierte und handwerklich begabte Ehemalige schafften es in zahlreichen Wochenendeinsätzen das Haus innerhalb zwei Jahren für die neue Zweckbestimmung umzubauen und auszustatten.

Dabei galt stets der Grundsatz, den äußeren Charakter der Anlage zu erhalten. Die erstmalige Nutzung des Hauses als Ferienhaus erfolgte im Jahre 1973. In den darauf folgenden Jahrzehnten wurden dann immer wieder grundlegende Renovierungen und Verbesserungsmaßnahmen vorgenommen und so ein anerkannter Standart erreicht.

Aus dem ursprünglichen Forstanwesen ist nun eine bedeutende und geschätzte Einrichtung für die Mitglieder des Ehemaligenverbandes geworden.

Unser Ferienhaus Scheuerck im Winter

Scheuereck in schneesicherer Lage. Auch im Winter jederzeit erreichbar

Die Ausstattung der Zimmer

 

Die Zimmerausstattung II

Vier gemütlich eingerichtete Doppelzimmer und das Schlafzimmer mit den drei Stockbetten ist bei den Kindern sehr begehrt.

 _____________________________________________________

 

Übernachtungskosten:

  • eine komplette Buchung kostet 90,00 €/Übern.

  • Mitglieder bezahlen 10,-- €/Übernachtung

  • Nichtmitglieder bezahlen 15,-- €/Übernachtung

  • Kinder unter 6 Jahren sind frei

Ein Belegungswechsel findet jeweil um 12.00 Uhr mittags statt.


Buchungsregeln:

  • eine Buchung ist immer verbindlich
  • eine Unter- bzw. Weitervermietung ist nicht gestattet
  • Buchungen müssen 4 Wochen vor Reiseantritt gekündigt oder geändert werden, da sonst 50% des Rechnungsbetrages zu erstatten sind
  • Buchungen können 6 Monate im Voraus per Email oder per Telefon getätigt werden

Ausnahme Silvester:
Man hat beschlossen, dass ab dem 2015 die Silvesterbuchung jeweils am ersten Arbeitstag im Juli (Montag, 03.07.2017)
• telefonisch im Agrarbildungszentrum (08 71 - 95 21-154)
• und telefonisch bei Frau Scheller (0 87 05 - 93 13 74),
• sowie per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
angenommen werden. Im Losverfahren wird am darauffolgenden Tag (soweit der darauffolgende Tag ein Samstag ist, am Montag) entschieden, an wen das Ferienhaus Scheuereck über Silvester vergeben wird. Das Mitglied wird anschließend verständigt.

  • Buchungen können nur von Verbandsmitgliedern getätigt werden
  • als Mitglieder gelten: Ehefrau/Ehemann sowie deren Kinder

Lage und Umfeld

Scheuereck liegt im Kerngebiet des Bayerischen Waldes am Fuß des 1312 m hohen Falkenstein. Der Weiler in der Gemeinde Lindberg umfasst eine Ausflugsgaststätte und zwei Forstanwesen. Er liegt in 775 m Höhe in einem geschlossenen Waldgebiet, an einem alten grenzüberschreitenden Steig - dem Böhmweg. Seit der Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald 1992 ist es Teil dieses Schutzgebietes.

Die unmittelbare Umgebung mit den höchsten Erhebungen des Bayerischen Waldes (Arber, Falkenstein, Rachel und Lusen) und die Fremdenverkehrseinrichtungen im Zwiesler Winkel bieten ganzjährig ein umfangreiches Freizeit- und Erholungsangebot (Wander- und Besichtigungsvorschläge mit ausführlichen Hinweisen im Ferienhaus).

Haus und Einrichtungen

Das Anfang der zwanziger Jahre erbaute Anwesen besteht aus Haus und Nebengebäude, Wohn- und Schlafräume im Erd- und Obergeschoss sind in Holzbauweise errichtet. Das Haus mit 4 Doppelzimmern, einem Mehrbettzimmer (3 Stockbetten), einen großen Aufenthaltsraum sowie einer Wohn-/Essküche ist auf 14 Personen ausgerichtet. Die sanitären Anlagen Waschraum, Duschen und WC im Nebengebäude wurden im Jahre 2000 erneuert. Sämtliche Räume sind mit einer neuen E-Speicherheizung ausgestattet. Der Keller, der als zweiter Aufenthaltsraum genützt werden kann, ist mit einem Holzofen ausgestattet.

Hinweise: Bettwäsche ist mitzubringen!

Bei Abreise Haus reinigen!

 

So erreichen Sie das Ferienhaus:

Über die Autobahn Abfahrt Deggendorf - Regen über Rusel - bis Regen - dann weiter über B11 Richtung Zwiesel/Bayerisch Eisenstein - an Zwiesel vorbei bis zur Abzweigung Spiegelhütte (kurz vor Ludwigsthal) - weiter Richtung Spiegelhütte - durch Lindbergmühle - nach ca. 3 km links Richtung Scheuereck. Die öffentliche Straße nach Scheuereck ist ganzjährig befahrbar und endet am Wanderparkplatz beim Ferienhaus.

 

 

Hausordnung

 

Das Ferienhaus bietet alle Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt. Damit Sie, Ihre Nachfolger und die Nachbarn diese Atmosphäre genießen können und die Aufwendungen in einem erträglichen Rahmen bleiben, ist folgendes zu beachten:

 1. Ankunft:

·Elektrohauptschalter (links vom Eingang) einschalten

·Zustand des Hauses und der Einrichtungen überprüfen

- Die Mülltonnen bitte am Vorabend des Abfuhrtermins bzw. bei Abreise bei der Einfahrt an den Straßenrand stellen. (siehe Abfuhrplan in der Küche neben dem Fenster). Die Tonnen nach der Entleerung bitte wieder zurückstellen

 2. Ordnung:

·Jeder Mieter (Nutzer) hat sich bei Ankunft in das Hausbuch einzutragen und sich vom ordnungsgemäßen Zustand des Hauses zu überzeugen. Sind Mängel vorhanden, so sind diese im Hausbuch zu vermerken und in dringenden Fällen bei Hermann Prasch, Tel. 09922/1375 oder in der Geschäftsstelle anzuzeigen.

·Parken: Die Autos sind im Hof oder auf dem öffentlichen Parkplatz beim Wald zu parken (der Parkplatz gegenüber dem Haus gehört zur Gastwirtschaft und ist freizuhalten).

·Im Winter sind Einfahrt und der Hof vom Schnee freizuschaufeln.

·Bei Kälte (November-März) ist dafür zu sorgen, dass keine Wasserleitung eingefriert (Kellertüre, Kellerfenster sowie Türe und Fenster im Nebengebäude geschlossen halten).

·In den Sommermonaten bitte Blumen gießen und Kellerfenster gekippt lassen.

·Sonnenschirm und Liegen trocken im Nebengebäude oder Keller aufbewahren.

·Heizung die Nachtspeicherheizung wird über einen Außenthermostat gesteuert, mit den Thermostaten bei den Zimmertüren kann die gewünschte Raumtemperatur eingestellt werden s. auch Aushang Neue Nachtspeicherheizung.

·Brennmaterial für die Holzöfen (Küche, Keller) ist im Nebengebäude ggf. hacken.

Im Interesse der Mitbewohner und der Nutzungsnachfolger

bitten wir Sie, in allen Räumen des Hauses nicht zu rauchen.

 3. Reinigung, Sauberkeit:

·Alle Räume und Zugänge sind sauber zu halten und bei der Abreise gründlich zu reinigen.

·Die Betten sind komplett zu beziehen, Bezüge mitbringen (Betttuch, Kissen und Oberbett).

·Die Zimmer sind in ausreichendem Maße zu lüften.

·Das benützte Geschirr einschließlich Kücheneinrichtung muss ordentlich gereinigt werden.

·Abfälle sind so gering wie möglich zu halten, zu sortieren und in die aufgestellten Behälter (Biomüll, Papier, Restmüll, Asche) zu geben, Glasleergut bitte wieder mitnehmen.

·Das Haus und dessen Einrichtungen sind zu schonen. Alle selbst verursachten Schäden sind zu melden und ggf. zu ersetzen.

 4. Sicherheit:

Unser Haus ist in Holzbauweise errichtet, es ist deshalb besondere Vorsicht im Umgang mit offenem Licht und Feuer geboten, bitte alles unterlassen was zu einem Brand führen könnte.

·Alle behördlichen Vorschriften (bes. Feuerpol.) sind auch dann zu beachten, wenn hierüber nichts Ausdrückliches gesagt ist.

Schlafräume, Speicher und Nebenräume dürfen nicht mit offenem Licht betreten werden.

·Kerzen sind beim Verlassen des Wohnraumes zu löschen.

·Grillplatz im Garten nur mit notwendigem Brennmaterial versehen (bei größerem Feuer besteht Waldbrandgefahr).

·Jeder Hausbewohner ist verpflichtet, zu verhindern, dass unberechtigte Personen das Haus benützen.

·Die ausgehändigten Schlüssel sind sorgsam zu verwahren; nicht an fremde Personen auszuhändigen. Bei einem Verlust ist dies unverzüglich dem Schlüsselwart und dem Hüttenwart mitzuteilen.

 

5. Abreise

·Das Haus ist am Abreisetag bis spätesten 12 Uhr zu räumen.

·Räume und Einrichtungen gründlich reinigen, Abfall beseitigen,

·Alle Wasserhähne, Fenster und die rückwärtigen Fensterläden schließen (Fenster im Keller bleiben im Sommer gekippt).

·Heizung: Alle Thermostate (b. Zimmertüren) auf 5 bis max. 10 °C einstellen

·Kühlschränke ausschalten, die Türen offen lassen

·Geschirrspüler entleeren und Türe offen lassen

·E-Ofen ausschalten, manuell reinigen (Automatische Selbstreinigung nicht benutzen, wird nur in größeren Zeitabständen 2-3 x jährlich durchgeführt).

·Holzöfen ausmachen und reinigen

·E-Hauptschalter (b. Eingang) ausschalten

·Alle Außentüren sind abzuschließen

 

 6. Verstoß gegen die Hausordnung

Wird gegen die Hausordnung verstoßen, so wird die erweiterte Vorstandschaft festlegen, welche Schritte gegen die jeweiligen Personen zu unternehmen sind.

 

Hüttenwart:

Hermann Prasch

Franz-Betz-Str. 23

94227 Zwiesel

Tel: 0 99 22/13 75

 

In den Ausbau und die Erhaltung des Hauses wurde erheblicher Arbeitsaufwand und bedeutende finanzielle Mittel investiert, bitte helfen Sie durch pflegliche Behandlung der Anlagen und Einrichtungen mit, den Standard zu erhalten und die Aufwendungen zu begrenzen!

Darüber hinaus bitten wir auch dem Umfeld Beachtung zu schenken, unser Interesse gilt vor allem einer guten Nachbarschaft.

Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt!

@ aktualisiert Januar 2017